Foto: /Max Kovalenko

Jahrzehntelang war Werner Mey als Lokalchef für viele das Gesicht der Eßlinger Zeitung. Als Kolumnist „Der Zwieblinger“ hat er das kommunale Geschehen pointiert und mit großer Sachkenntnis kommentiert. Nun ist er im Alter von 84 Jahren gestorben.

Er war Esslinger durch und durch. Er hat die Stadt geliebt, auch wenn sie es ihm nicht immer leicht gemacht hat. Und auch während seiner beruflichen Wanderjahre ist Werner Mey „seinem“ Esslingen im Herzen immer treu geblieben. Das hat jeder gespürt, der seine pointierten Texte gelesen hat – vor allem dann, wenn Mey als Kolumnist „Der Zwieblinger“ das lokale Geschehen mit spitzer Feder kommentiert und ohne Scheu Oberbürgermeistern, Behördenchefs und Politikern die Leviten gelesen hat: kenntnisreich, meinungsstark und stets in dem Bewusstsein, dass seine Stadt und ihre Menschen nur das Allerbeste verdient haben. Dafür hat er viele Impulse gesetzt. Am 20. Juni ist Werner Mey im Alter von 84 Jahren gestorben, und vielen wird „Billy“, wie ihn Freunde nannten, sehr fehlen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: