Goodbye, Prinz Philip! Der Ehemann der Queen ist auf Schloss Windsor gestorben. Foto: dpa/Hannah Mckay

Der Tod von Prinz Philip (99) ist ein herber Schlag für seine Frau Königin Elizabeth II. (94) – und auch ein Einschnitt für die britische Monarchie, meint unsere Autorin Bettina Hartmann.

London - Ein Leben in der zweiten Reihe? Offiziell zumindest war dies das Los von Prinz Philip. Mehr als 73 Jahre, und somit fast drei Viertel seines Lebens, hatte er als Ehemann von Elizabeth II. laut Protokoll zwei Schritte hinter der Königin zu gehen. In Wahrheit stand er jedoch nicht in ihrem Schatten, sondern seiner Frau stets zur Seite. Unerschütterlich, integer, treu. Obwohl er selbst hätte glänzen können. Denn Philip galt als geborener Anführer, ihm stand eine verheißungsvolle Militärkarriere bevor. Aber er entschied sich für Elizabeth II. – aus Liebe.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: