Der Tatort am Dienstag in der Danziger Straße in Ludwigsburg: Kriminaltechniker sichern Spuren, der Tatverdächtige flüchtet derweil Richtung Stuttgart. Foto: KS-Images.de /Karsten Schmalz

Das Tötungsdelikt auf offener Straße in Ludwigsburg ist trauriger Höhepunkt einer Reihe von Angriffen gegen Zufallsopfer. Dabei steht auch die Einsatztaktik der Polizei auf dem Prüfstand.

Sieben Stunden lang ist der Messermann zwischen Ludwigsburg und Stuttgart unterwegs gewesen. Der dunkelhäutige Mann mit blauem Rucksack hatte am Dienstagnachmittag in der belebten Danziger Straße in Ludwigsburg einen 78-jährigen Passanten mit mehreren Stichen in den Oberkörper getötet – vor den Augen von Zeugen, die das Geschehen mit mindestens einem Smartphone filmten. Nun stellen sich der Polizei viele Fragen. Auch zu ihrer Fahndung nach dem Täter.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: