Foto: Symbolbild: dpa - Symbolbild dpa

Wegen überhöhter Geschwindigkeit und schlechter Witterungsverhältnisse hat am Samstag ein 36-Jähriger auf der B312 bei Aichtal die Kontrolle über sein Auto verloren.

Aichtal (pol)Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von 16.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagabend gegen 20.10 Uhr auf der B312 in Fahrtrichtung Stuttgart ereignet hat. Wegen des starken Niederschlages und nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein 36-jähriger BMW-Fahrer nach Angaben der Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug nach rechts abgewiesen und prallte anschließend gegen die rechte Leitplanke. Erst 20 Meter weiter kam das Fahrzeug zum Stehen. Der Fahrer und ein 10-jähriges Kind, das sich auf dem Rücksitz befand, wurden durch die Kollision leicht verletzt. Das Kind wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die Beifahrerin sowie eine weitere Mitfahrerin blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Für die Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen auf Höhe Aich für zwei Stunden gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: