Die Polizei schätzt den Schaden auf 18.000 Euro (Symbolbild). Foto: dpa/ Stefan Puchner

Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Montagabend in Wendlingen (Kreis Esslingen) einen Verkehrsunfall mit einem hohen Schaden verursacht. Er war an einer Kreuzung falsch abgebogen.

Wendlingen - Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Montagabend einen Verkehrsunfall mit einem hohen Schaden verursacht. Laut Polizeiangaben fuhr der 19-Jährige kurz nach 18 Uhr mit seinem Auto auf der Stuttgarter Straße in Richtung Ulmer Straße und bog an der Kreuzung mit der Unterboihinger Straße verkehrswidrig nach links ab. Daraufhin stieß er mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 62 Jahre alten Mannes, der die Kreuzung geradeaus überqueren wollte, zusammen.

Beide Pkw wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 18.000 Euro. Da der 62-Jährige einem vorläufigen Test zufolge alkoholisiert war, wurden ihm eine Blutprobe abgenommen und sein Führerschein abgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 07022/9224-0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: