Foto: pixabay.com - pixabay.com

Bereits in jungen Jahren träumen viele Kinder davon einmal Detektiv zu werden. Die Kombination aus Allgemeinwissen, Spionagefähigkeiten und einer unerbittlichen Ausdauer ist der Anreiz, sich für diesen Beruf zu entscheiden. Doch wie können auch Sie zu einem anerkannten Detektiv werden, der jeden Fall löst?

Ein Gewerbe – Kein Beruf

Zunächst einmal muss klargestellt werden, dass es keine Ausbildung gibt, um Detektiv zu werden. Lediglich ein Gewerbe müssen Sie anmelden, um die Tätigkeit des Aufdeckens verschiedener Fälle ausführen zu dürfen. Eine gesetzliche Regulierung oder gar einen Schutz des Titels „Detektiv“ gibt es in der deutschen Gesetzgebung nicht. Dies lässt Ihnen sehr viele Freiheit, sollte aber nicht zu überstürztem Handeln führen. Schließlich erwarten Ihre Kunden eine Menge von Ihnen. Mit der Arbeit geht sehr viel Verantwortung einher, aber auch die Fähigkeit ausdauern zu sein und zudem unauffällig vorzugehen.

Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen

Damit Sie den Aufgaben des Detektivs gerecht werden können, sollten Sie einige Fähigkeiten und Fertigkeiten mitbringen. Eine berufliche Vorbildung ist kein Muss, kann aber von großem Vorteil für Sie werden. So entschließen sich sehr viele Polizeibeamte dazu, ein Detektivgewerbe anzumelden. Schließlich bringt die jahrelange Berufserfahrung sehr viel Eindrücke mit sich, die das Beurteilen von Situationen erleichtert. Ebendies ist im Berufsalltag gefordert. Sie müssen logisch Denken und Kombinieren können, um Sachverhalte schnell zu erfassen. Jede Sekunde kann hierbei über das Aufdecken des Falls entscheiden.

Zudem sollten Sie sehr viel Flexibilität mitbringen. Haben Sie täglich feste Termine, zu denen die Arbeit beendet werden muss? Oder sind Sie privat stark eingespannt, haben Kinder oder ein Haustier, das regelmäßige Zuwendung benötigt? Dann sollten Sie sich klarmachen, dass der Beruf „Detektiv“ einen Großteil Ihrer Zeit in Anspruch nehmen wird. Solange Sie sich nicht ein starkes Team an Mitarbeitern, wie die Detektei Stuttgart, leisten können, erfordert der Beruf mehr als nur ein wenig Geduld.

Keine falschen Erwartungen

Wer im TV oder online diverse Sendungen verfolgt, die den Beruf des Detektivs in spannenden Geschichten und actionreichen Handlungen wiedergeben, kann einen falschen Eindruck von dieser Tätigkeit bekommen. Schließlich gehört zur Arbeit des Detektivs stundenlanges Observieren, das mit großer Disziplin sowie privater Unabhängigkeit einhergeht. Seinen Sie sich bewusst, dass Ihre Arbeit zu einem großen Bestandteil Ihres Lebens wird, damit Sie finanziell unabhängig werden. Wenn Aufträge angenommen werden, gilt es dies innerhalb kürzester Zeit zu lösen. Hierzu müssen Sie einen immensen Teil Ihrer Freizeit opfern und zum Teil stundenlang an ein und derselben Stelle verweilen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: