EWB-Geschäftsführer Hagen Schröter (links), OB Jürgen Zieger und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Kai Scholze wollen günstigen Wohnraum möglich machen. . Foto: Roberto Bulgrin

Das idyllische Bild von Esslingen hat Risse: Knapper Wohnraum, hohe Mieten und fehlende Flächen sind drängende Probleme. Die Esslinger Wohnungsbau GmbH möchte dagegen mit Investitionen und Idealismus vorgehen.

Esslingen - Der Ausblick vom fünften Stock des Firmengebäudes der Esslinger Wohnungsbau GmbH (EWB) ist beeindruckend. Doch die brennenden Probleme der Stadt drängen sich durch das idyllische Panorama: Wohnungsnot, Flächenknappheit, hohe Mieten, überteuerte Grundstückspreise. Als Gegenrezept nennt der EWB-Geschäftsführer Hagen Schröter im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz Bauprojekte etwa in der Alleenstraße in Zell oder auf der Flandernhöhe.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: