Ein Rettungswagen der Feuerwehr mit Blaulicht bei einem Einsatz. Foto: Marcel Kusch/Archiv Foto: DPA - Marcel Kusch/Archiv

Wegen einer defekten Pelletheizung in einem Mehrfamilienhaus war die Feuerwehr in Ostfildern-Nellingen im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Hausbewohner evakuiert.

Ostfildern (pol) Eine starke Rauchentwicklung hat am Freitagabend zu einem Einsatz der Rettungskräfte in der Olgastraße im Ortsteil Nellingen geführt.

Mehrere Anrufer teilten der Feuerwehr gegen 21.15 Uhr starken Rauch im Bereich des 2. Obergeschosses eines Mehrfamilienhauses mit. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Teil der Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude befindlichen Bewohner wurden vorsorglich evakuiert. Als Ursache der Rauchentwicklung konnte durch die Feuerwehr eine Fehlfunktion der Pelletheizung ausgemacht werden. Nachdem diese außer Betrieb gesetzt und das Gebäude belüftet worden war, konnten die Bewohner, die alle unverletzt blieben, in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen und 7 Einsatzkräften im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: