Bernd Gögel (links) und Rüdiger Maier im Gespräch. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Wie lässt sich die Wohnungsnot in den Städten des Landes lösen? AfD-Spitzenkandidat Bernd Gögel diskutiert mit dem Genossenschaftsvorstand Rüdiger Maier über Wohnbaupolitik.

Stuttgart - Zugegeben, die Frage ist ein bisschen gemein. Ist der AfD das Thema Wohnen nicht wichtig? Schließlich nimmt es im 64 Seiten starken Wahlprogramm der Partei nur eine Nebenrolle ein. Während Sicherheit, Zuwanderung oder Familie im Vordergrund stehen, widmet man sich dem Punkt „Menschenwürdiges Wohnen gewährleisten“ nur auf einer einzigen Seite. „Das hätte aus meiner Sicht ausführlicher sein können“, sagt Bernd Gögel. Der Fraktionschef und Spitzenkandidat der AfD bei der Landtagswahl betont, das Thema sei „eines der wesentlichen in Baden-Württemberg. Speziell in den Ballungsräumen sind Wohnungen knapp und teuer.“

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar