Foto: Kari Shea/www.unsplash.com - Kari Shea/www.unsplash.com

ANZEIGE: Die letzten Sonnenstrahlen des Sommers lassen sich noch blicken, doch langsam aber sicher kehrt der Herbst bei uns ein. Während draußen schon alles im leuchtenden Orange und Gelb erstrahlt, fällt nur noch der richtige Feinschliff für die eigenen vier Wände.

Wer bei dem Wort Makeover schon ganz panisch wird und wem eine Komplettrenovierung in den Sinn kommt, der kann jetzt entspannt aufatmen. Der richtige Feinschliff deines Zuhauses kann schlicht und einfach bedeuten, dass die jetzige Einrichtung mit frischen und moderneren Accessoires aufgepeppt wird. Falls du dein Wohn- und Schlafzimmer beispielsweise in bedeckten Tönen, wie grau oder beige, eingerichtet hast, setzen farbige Akzente, die vor allem saisonal gewählt werden können, auf das gewisse Etwas. So kann dem jetzigen Look der eigenen vier Wände ein freundlicher und zugleich moderner Schliff verpasst werden.

Im Folgenden haben wir drei Tipps zusammengestellt, die mit Sicherheit dafür sorgen, dass dein Zuhause in einem ganz neuen Glanz erstrahlt. Überzeuge dich selbst!

Tipp 1: Der richtige Farbklecks

Wer darüber nachdenkt seiner Wohnung ein paar farbliche Highlights zu verpassen, der muss nicht gleich mit bunten Printtapeten oder Möbel auffahren. Einer der einfachsten Schritte ist, sich farbenfrohe Textilien anzuschaffen. Zierkissen und dekorative Tischdecken sind ein toller Eyecatcher. Auch Teppiche, Vorhänge oder Decken verleihen mit ihrer schicken Farbkraft ein viel wohnlicheres Ambiente. Weitere Akzente können mit schicken Vasen oder Bildern geschaffen werden. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Tipp 2: Wie wäre es mit Wanddekoration?

Während einige total dem minimalistischen Stil verfallen sind und weder Wohnung noch Wände großartig dekorieren, empfehlen wir geraden Wohn- und Schlafzimmer mit tollen Blickfängen an den Wänden zu versehen. Doch auch das Badezimmer, der Flur und die Küche dürfen von Wanddekorationen profitieren. Schicke Wandbilder machen sich in fast jedem Raum sehr gut. Für die Wohnräume empfehlen wir das liebste Bild auf Leinwand zu bringen. Auch hier kann man variieren: Neben der Größenauswahl ist auch die des Motives sehr wichtig. Besonders schön sind eigene Fotografien, die so einen ganz besonderen Platz in den eigenen vier Wänden finden.

Tipp 3: Jetzt werden Möbel gerückt!

Falls es mal wieder langweilig wird und sich das Gefühl breit macht, dass es Zeit für eine neue Einrichtung ist, dann sollte dieses schleunigst unterdrückt werden. Manchmal reicht es aus, seiner Wohnung mit den existierenden Accessoires und Möbeln in ein ganz neues Heim zu verwandeln. Hier ist etwas Muskelkraft gefragt, denn es geht ans Möbelrücken. Verrücke dein Sofa, stell deinen Esstisch mitten in den Wohnraum, mach wonach dir gerade ist. Auch hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und die Wohnung ganz nach deinem Belieben umstellen. Ganz schnell merkt man, dass die eigentliche Einrichtung einen guten Job macht und nur eine winzige Veränderung gefehlt hat.

Sollte also doch noch der eine oder andere Zweifel an dem eigenen Zuhause vorhanden sein, dann kombiniert einfach all unsere Tipps und versucht mit den einfachsten Handgriffen und reiner
Muskelkraft für einen ganz neuen Look zu sorgen. Das Ganze macht nicht nur super viel Spaß, sondern garantiert auch den absoluten Wohlfühlfaktor. Probier’s selbst und überzeuge dich von dem neu gewonnenen gemütlichen Ambiente deines neuen Zuhauses!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: