Der Hexabesa, den die Wernauer Narren 2021 erstmals veranstaltet haben, ist ein voller Erfolg. Foto: privat/Stephan Jorda

Die Coronapandemie hat die Wernauer Narren in schwere finanzielle Nöte gebracht. Mit Kreativität, einem roten Stift und viel Engagement hat es der Verein aber geschafft, das Unheil abzuwenden.

Bei den Wernauer Narren geht es nach der finanziellen Talfahrt wieder bergauf. Das erklärte der erste Zunftmeister des Vereins, Markus Mirbauer. Die Coronapandemie hatte ein großes Loch in die Geldbörse der Narren gerissen, weil zwei Jahre hintereinander die Fasnet, und damit ihre Haupteinnahmequelle, weggefallen war. Nun scheint die Krise überwunden zu sein. Und das hat die Zunft nicht nur ihren originellen Ideen zu verdanken, sondern auch dem Engagement und Verständnis ihrer Mitglieder.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: