Chancen auf dem Arbeitsmarkt gibt es in Gesundheits- und Sozialwesen, aber auch in Bereichen wie dem Handel, die zuletzt deutlich mehr Stellen meldeten. Foto: dpa/Marijan Murat

Der April hat viele Menschen im Kreis Esslingen in Lohn und Brot gebracht. Doch der Ukraine-Krieg bedeutet neue Unsicherheiten.

Die Menschen und die Weltwirtschaft kommen angesichts der vielen Krisen nicht zur Ruhe. Dennoch setzte sich am Arbeitsmarkt im Kreis Esslingen der Positivtrend, der in den Vormonaten zu sehen war, auch im April fort. Der Anteil der Arbeitslosen an allen Erwerbsfähigen betrug 3,3 Prozent – eine Quote auf Vor-Corona-Niveau. „Der Arbeitsmarkt in der Region zeigt sich in einer guten Verfassung, obwohl auf die Wirtschaft derzeit mehrere gravierende Faktoren gleichzeitig einwirken“, sagt Karin Käppel, die Leiterin der Agentur für Arbeit Göppingen. Ukraine-Krieg, Lieferengpässe und Materialmangel, gestiegene Energiepreise, der Strukturwandel, aber auch die Auswirkungen der Coronapandemie ließen den Betrieben im Bezirk keine Zeit zum Auf- und Durchatmen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: