Die B 27 ist eine wichtige Achse für den Warenverkehr. Weil sie in den Hauptverkehrszeiten überlastet ist, macht sich die IHK für einen schnellen Ausbau stark. Foto: Horst Rudel

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) im Kreis Esslingen spricht sich für einen zügigen, sechsspurigen Ausbau der B27 auf den Fildern aus. Die Wirtschaftsvertreter werten das Projekt als wichtigen Standortfaktor.

Kreis Esslingen - Morgens Staus in Richtung Stuttgart, nachmittags Richtung Tübingen: Nach Einschätzung des Bunds und des Stuttgarter Regierungspräsidium ist die B 27 auf den Fildern zwischen Leinfelden-Echterdingen und Aichtal den vielen Autos und Lastwagen nicht mehr gewachsen. Doch gegen den Ausbau der Bundesstraße regt sich Widerstand bei verschiedenen Interessengruppen. Nun hat sich auch die Industrie- und Handelskammer im Bezirk Esslingen-Nürtingen zu Wort gemeldet – und sich für die zügige Verbreiterung von vier auf sechs Spuren ausgesprochen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar