Noch halten die Wirte Abstand. Doch die Forderungen nach der Rückkehr in die Gaststuben werden lauter. Foto: Roberto Bulgrin

Sieben Wochen des erzwungenen Stillstands haben hinter den Tresen Spuren hinterlassen. Nicht nur finanziell, sondern auch emotional stehen die Gastronomen in der Corona-Krise mit dem Rücken an der Wand.

Plochingen - Die Mitarbeiter in der Gastronomie sind angezählt und von den Corona-Schließungen bis ins Mark getroffen – und das inzwischen nicht nur existenziell, sondern auch emotional. Wenn es noch eines Beweises bedurfte, wie sehr die gesamte Branche unter dem politisch verordneten Shutdown leidet, dann hat ihn Marc Harrington an diesem Donnerstag in Plochingen geliefert.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.