Quelle: Unbekannt

Damit Sie das Turniergeschehen möglichst komfortabel mitverfolgen können, finden Sie an dieser Stelle Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Wann und gegen wen spielt mein Verein?

Den Spielplan zur 26. Auflage des EZ-Handballpokals (4. bis 6. Januar) können Sie ganz einfach hier abrufen.

Welche Mannschaften sind in diesem Jahr dabei?

TV Altbach, TSV Denkendorf, TSV Deizisau, HSG Ebersbach/Bünzwangen, SG Esslingen, Team Esslingen, SG Hegensberg/Liebersbronn, TSV Neuhausen, HSG Ostfildern, TV Plochingen, TV Reichenbach, SG Schorndorf, SKV Unterensingen und TSV Wolfschlugen.

Wo findet der EZ-Pokal statt?

Das Turnier wird in der Neckarsporthalle Esslingen (Dammstraße 3) ausgetragen.

Was kosten die Eintrittskarten?

Tagesticket: 6 Euro (Ermäßigt 4 Euro)

Dauerkarte: 10 Euro (Ermäßigt 8 Euro)

Wo kann ich am besten parken?

Die Zahl der Parkplatz rund um die Neckarsporthalle ist begrenzt. Deshalb ist es sinnvoll, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wer doch mit dem Auto kommen möchte, beachte bitte unbedingt, dass es im umliegenden Wohngebiet und rund um die Moschee nur Privatparkplätze gibt, die nicht genutzt werden dürfen. Der Aldi-Parkplatz steht Ihnen am Sonntag und Montag zur Verfügung.

Wie kann ich das Turniergeschehen mitverfolgen, wenn ich nicht persönlich in der Halle vorbeischauen kann?

An dieser Stelle kommt unser Live-Blog ins Spiel, wo Sie von der ersten bis zur letzten Minute bestens informiert werden und somit nichts verpassen. Neben Live-Ticker und kurzen Zusammenfassungen der einzelnen Spiele versorgen wir Sie hier mit Videos und Bildern vom sportlichen Geschehen, aber auch vom Drumherum. Genauso werden wir auf unseren Social-Media-Kanälen aktiv sein: Abonniert uns deshalb auch auf Instagram und Facebook, um nichts zu verpassen!

Ich habe die Eßlinger Zeitung nicht abonniert, bekomme ich trotzdem eines der Turnierhefte?

Selbstverständlich. Die Hefte mit dem dunkelgrünen Cover werden an allen drei Turniertagen in der Neckarsporthalle ausliegen. Darin finden sich neben diversen Grußworten, Expertenmeinungen, Spielplan und Kaderlisten auch Geschichten über Turnierausrichter SG Esslingen und den in Esslingen lebenden Handballprofi Manuel Späth vom Bundesligisten TVB Stuttgart.

Woran erkenne ich die Helfer des diesjährigen Turnierveranstalters SG Esslingen?

Die SGE-Helferinnen und -Helfer werden aufgrund ihrer hellgrünen T-Shirts nicht zu übersehen sein: Gut 200 von ihnen werden an den drei Turniertagen im Einsatz sein. Sie sitzen an der Kasse, in der Sprecherkabine, wirken im Hintergrund – und werden Zuschauer wie Sportler mit schwäbischen Klassikern wie Maultaschen oder Fleischkäse mit dem laut Organisationschef Jürgen Henzler „weltbesten Kartoffelsalat“ oder auch mit belegten Weckle und Getränken verwöhnen.

Welcher Verein hat den EZ-Pokal bislang am häufigsten gewonnen?

Noch darf sich Württembergligist TSV Deizisau mit seinen zehn Erfolgen Rekordsieger nennen. Der TSV Neuhausen aus der Baden-Württemberg Oberliga hat allerdings acht der vergangenen zehn Turniere gewonnen und ist den Deizisauern somit dicht auf den Fersen.

Welche Schiedsrichter-Duos werden beim EZ-Pokal pfeifen?

Samstag: Dominik Link/Timo Raißle (SV Vaihingen), Michael Fahrion/Norbert Frommer (TV Reichenbach/HC Wernau) und Daniela Aierle/Sabrina Zeeb (TSV Dettingen/Erms).

Sonntag: Daniela Aierle/Sabrina Zeeb (TSV Dettingen/Erms), Christoph Kiefner/Robin Weiß (SV Vaihingen) und Tobias Hägele/Stefan Schmid-Denzinger (TV Altbach).

Montag: Michael Fahrion/Norbert Frommer (TV Reichenbach/HC Wernau), Christoph Kiefner/Robin Weiß (SV Vaihingen) und Sven Ernst/Johannes Friedhoff (FT 1844 Freiburg).

Sollten Ihnen weitere Fragen unter den Nägeln brennen, dann schrecken Sie bitte nicht davor zurück, uns diese per E-Mail mitzuteilen oder ganz einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel zu benutzen. Wir beantworten sie in jedem Fall und fügen sie einfach dieser Liste hinzu.

Hier können Sie im Live-Blog noch einmal den Turnierverlauf nachverfolgen:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: