Polizeieinsatz am Montag am Pfaffensee: Auch Eishockey ist hier verboten. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb

Aus Sicherheitsgründen ist das Betreten zugefrorener Seen in Stuttgart verboten – doch das wird schon seit Generationen missachtet.

Stuttgart - Da nützen selbst rot-weiße Polizeiabsperrbänder oder Verbotsschilder nichts – die Stuttgarter begeben sich offenbar gerne aufs Glatteis. „Selbst am Feuersee mussten wir am Montag etwa 20 Personen vom Eis schicken“, sagt Polizeisprecher Jens Lauer über zwei Einsätze am Nachmittag im Stuttgarter Westen. Besonders beliebt bei Eisläufern sind die Seen im Wildpark. Die Verbote für Bärensee, Pfaffensee und Neuem See werden ebenfalls regelmäßig missachtet – wie übrigens schon seit Generationen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: