Therapeutische Effekte durch Kapseln und Öle aus Cannabidiol (CBD) sind nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Als Arznei zugelassen ist CBD für die Therapie von zwei seltenen Epilepsie-Formen bei Kindern. Foto: imago images/Panthermedia/artursfoto

Für besseren Schlaf und gegen Stress: Kapseln und Öle aus Cannabidiol (CBD) liegen im Trend.Wieso die Produkte aus medizinischer Sicht umstritten sind – mit einer Ausnahme.

Stuttgart - Die Schlafstörungen sind vergessen, die Depression ist geheilt, und der Krebs kann einpacken: Die Liste an Heilsversprechen, die es rund um CBD-Produkte gibt, ist lang. CBD steht für Cannabidiol und gilt als Wunderstoff der Hanfpflanze. In Deutschland boomen vor allem CBD-Öle und -Kapseln, dabei sind die Produkte alles andere als billig: Vom Hersteller Canitat M kosten zehn Milliliter CBD-Hanföl zum Beispiel bis zu 100 Euro. Verbraucherschützer und Wissenschaftler stellen die Wirksamkeit der Produkte infrage. Wir fassen die wichtigsten Kritikpunkte im Folgenden zusammen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar