Der Bundestrainer besucht das Training der SSVE-Wasserballer. Foto: /BeLa Sportfoto

Wasserball-Bundestrainer Petar Porobić steht vor der Aufgabe, eine neue Nationalmannschaft aufzubauen. Bei seinem Besuch beim SSV Esslingen erzählt er von den Steinen, die ihm dabei in den Weg gelegt werden.

Es sind kritische Worte, die der Wasserball-Bundestrainer Petar Porobić äußert, als er den SSV Esslingen besucht. Aber nicht den Verein trifft seine Kritik, sondern die verschlafene Jugendarbeit im deutschen Wasserball im Allgemeinen. Im vergangenen Oktober hat der Montenegriner den ehemaligen Nationalcoach Hagen Stamm abgelöst. Nun steht der 65-Jährige vor der Aufgabe, „ein neues Team aufzubauen.“ Beim Gespräch im Vereinsfreibad, an dem auch SSVE-Coach Heiko Nossek teilnimmt, berichtet Porobić von den strukturellen Hürden, die ihm seinen Job erschweren – und was sich ändern müsste.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: