Bereits am Sonntag wird es windig. (Symbolfoto) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Der Deutsche Wetterdienst warnt im Westen und Süden des Landes vor Frost, Windböen und schweren Sturmböen. Auch die neue Woche startet ungemütlich.

Stuttgart - Die neue Woche startet in Baden-Württemberg mit Regen, Wolken und teils schweren Böen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes bleibt der Montag stark bewölkt und teils regnerisch. In höheren Lagen soll es dagegen schneien. Zudem rechnen die Meteorologen mit Sturmböen im Hochschwarzwald.

Die Höchstwerte liegen bei 0 Grad bis 7 Grad. Auch am Dienstag bleibt es stark bewölkt und regnerisch. Die Meteorologen rechnen zudem im Bergland mit stürmischen Böen und im Schwarzwald mit schweren Sturmböen. Die Höchstwerte liegen bei 0 Grad im Bergland und 8 Grad in Mittelbaden.

Bereits am Sonntag erwarten die Wetterexperten Regen und Wolken, im Bergland soll es dagegen schneien. Zudem warnt der Wetterdienst im Westen und Süden des Landes vor Frost, Windböen und schweren Sturmböen. Die Höchstwerte liegen bei 0 Grad entlang der Schwäbischen Alb und 9 Grad im Rheintal.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: