In den kommenden Tagen soll es glatt auf den Straßen in und um Stuttgart werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Nicolas Armer

In den kommenden Tagen müssen sich Verkehrsteilnehmer im Raum Stuttgart auf glatte Straßen einstellen. Am Wochenende wird es zwar freundlicher, aber auch kälter.

Stuttgart - Im Großraum Stuttgart bleibt es in den kommenden Tagen winterlich. Obwohl die Temperaturen etwas steigen, müssen Verkehrsteilnehmer vor allem in den kommenden Tagen mit glatten Straßen rechnen.

„Nachdem es am Montag in Stuttgart zum ersten Eistag des Winters gekommen war – das heißt, dass sich auch die Höchsttemperaturen im Bereich von unter null Grad bewegten – sorgt momentan ein Tiefausläufer von der Nordsee für etwas mildere Temperaturen“, erklärt Uwe Schickedanz vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart. Demzufolge gehe im Laufe des Dienstags der Schneefall im Raum Stuttgart in Regen über, der am Nachmittag immer weiter nachlässt.

Erhöhte Glättegefahr besteht bis Freitag

„Während der Nacht kommt es vereinzelt zu Wolkenlücken, die die Temperaturen auf um den Gefrierpunkt sinken lassen“, prognostiziert Schickedanz und warnt in diesem Zusammenhang vor Glätte. „Verkehrsteilnehmer müssen in der Nacht zum Mittwoch mit überfrierender Nässe rechnen“, so der Meteorologe.

Weil es in den kommenden Tagen immer mal wieder schneit beziehungsweise regnet, bestehe die erhöhte Glättegefahr bis Freitag, bevor am Wochenende ein Hochdruckgebiet für eine stabilere Wetterlage sorge. Dabei werde es allerdings wieder kälter, die Temperaturen pendeln sich laut Schickedanz in Stuttgart zwischen minus ein und minus drei Grad ein, in der Nacht seien auf exponierten Stellen im Stadtgebiet auch schon mal minus acht Grad drin. „Am Wochenende bekommt der Raum Stuttgart also seine nächsten Eistage dazu, dafür zeigt sich allerdings auch hin und wieder die Sonne“, sagt der Meteorologe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: