Nachdem sie sich zunächst noch kooperativ gezeigt hatten, verhielten sich zwei Männer bei dem Polizeieinsatz am Sonntagmorgen plötzlich äußerst provokant und uneinsichtig (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Zwei Männer haben während eines Polizeieinsatzes in einer Kleingartenanlage in Wernau Polizisten übel beleidigt. Die Beamten waren wegen mehrfacher massiver Lärmbelästigung zu dem Einsatz gerufen worden.

Wernau - Wegen mehrfacher Ruhestörung ist es am frühen Sonntagmorgen in einer Kleingartenanlage in Wernau (Kreis Esslingen) zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Wie die Polizei berichtet, ging um kurz vor 1.30 Uhr eine Beschwerde wegen Lärmbelästigung durch laute Musik bei den Beamten ein. Diese sei von einem Grundstück der Gartenanlage ausgegangen.

Eine Polizeistreife traf dort auf vier feiernde Männer, die sich nach einer entsprechenden Ermahnung einsichtig zeigten und die Musik zunächst leiser drehten. Gegen 3.45 Uhr folgte jedoch eine erneute Beschwerde bei der Polizei. Zwei 37-Jährige aus der noch immer feiernden Vierer-Gruppe zeigten sich diesmal allerdings weitaus weniger kooperativ, sondern verhielten sich äußerst provokant und uneinsichtig.

Die Polizei forderte weitere Streifenwagen zur Unterstützung an. Während der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beamten von den beiden Männern mehrfach auf übelste Art und Weise beleidigt. Auf die 37-Jährigen kommen deshalb entsprechende Strafverfahren zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: