Foto: dpa - dpa

Um einen Unfall zu verhindern, wich ein 29-Jähriger einem entgegenkommenden Fahrzeug aus und landete dabei auf einer Verkehrsinsel. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Wernau (pol)Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, an der Einmündung Lange Straße und Haldenweg ereignet hat, sucht das Polizeirevier Kirchheim/Teck Zeugen. Ein 29-Jähriger befuhr mit seinem Audi die Lange Straße aus Richtung Kirchheimer Straße herkommend. An der Einmündung zum Haldenweg bog er nach links in diesen ein, als ihm seinen Angaben nach ein weißer Pkw mit hoher Geschwindigkeit und zu weit links fahrend im Haldenweg entgegenkam.

Um einen Unfall mit dem unbekannten Fahrzeug zu verhindern, wich der 29-Jährige mit seinem Wagen nach rechts aus und schanzte über den Bordstein der dortigen Verkehrsinsel. Der Unterboden des Wagens wurde hierbei erheblich beschädigt, sodass der Schaden an dem Audi auf etwa 20.000 Euro geschätzt wird. Zeugen des Unfalls, die insbesondere Angaben zu dem entgegenkommenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07021/ 501-0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: