Katharina Althaus jubelt über ihren Sieg beim Weltcup in Lillehammer. Foto: NordicFocus/dpa

Katharina Althaus hat beim Weltcup in Lillehammer gewonnen und den deutschen Skispringerinnen den ersten Saisonsieg beschert. Die 26-Jährige sprang auf der Normalschanze in der norwegischen Wintersport-Hochburg 99 und 96,5 Meter weit.

Lillehammer - Katharina Althaus hat beim Weltcup in Lillehammer gewonnen und den deutschen Skispringerinnen den ersten Saisonsieg beschert. Die 26-Jährige sprang auf der Normalschanze in der norwegischen Wintersport-Hochburg 99 und 96,5 Meter weit.

Damit siegte Althaus vor den beiden Österreicherinnen Eva Pinkelnig auf Rang zwei und der drittplatzierten Marita Kramer. Für die Oberstdorferin war es der erste Sieg im Weltcup seit fast auf den Tag genau einem Jahr. Am 4. Dezember 2021 hatte Althaus an gleicher Stelle gewonnen.

Zu einem guten deutschen Mannschaftsergebnis trugen auch Selina Freitag auf Rang sechs und Anna Rupprecht auf Platz neun bei. Im Gesamtweltcup behauptete Pinkelnig ihre Führung.

Erstmals in dieser Saison sprangen die Athletinnen auf Schnee. Beim Auftakt im polnischen Wisla waren die Springerinnen Anfang November auf Matten gelandet. Althaus hatte damals einen zweiten Platz belegt.