Foto: dpa - dpa

Die Kollision eines Sattelzugs mit einem PKW führte am Mittwoch in Plochingen zu erheblichen Beeinträchtigungen des Verkehrs. Drei Personen verletzten sich bei dem Unfall.

Plochingen (pol)Drei Leichtverletzte, ein Schaden in Höhe von rund 15.000 Euro sowie erhebliche Beeinträchtigungen des Feierabendverkehrs sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag auf der Otto-Konz-Brücke in Plochingen.

Der 59 Jahre alte Lenker eines Sattelzugs wollte gegen 16 Uhr nach links in die Straße Am Rheinkai abbiegen, missachtete jedoch den Vorrang eines entgegenkommenden, 52-jährigen Ford Transit-Fahrers. Bei der anschließenden Kollision prallte der Transporter frontal in die rechte Seite der Zugmaschine.

Dabei zogen sich der 52-Jährige sowie seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von

48 und 18 Jahren leichte Verletzungen zu. Alle drei wurden vom Rettungsdienst zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Ford wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Aufgrund ausgelaufener Flüssigkeiten war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: