Wataru Endo hat beim VfB Stuttgart zuletzt überzeugt. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Es hatte sich bereits angedeutet, jetzt ist es fix: Der VfB Stuttgart hat die Kaufoption für Wataru Endo gezogen. Bei den Schwaben wusste der japanische Nationalspieler zuletzt zu überzeugen.

Stuttgart - Was Sven Mislintat bereits vor Wochen gegenüber unserer Redaktion angekündigt hatte, ist nun in trockenen Tüchern: Der VfB Stuttgart zieht die Kaufoption bei Wataru Endo. Das bestätigte der Sportdirektor dem „Kicker“.

Lesen Sie hier: VfB-Präsident Claus Vogt plant Expertenteam um Cem Özdemir

Die Weiß-Roten hatten den auf mehreren Positionen einsetzbaren Japaner im August 2019 vom belgischen Verein VV St. Truiden auf Leihbasis verpflichtet. Die Kaufoption für Wataru Endo liegt demnach bei rund 1,7 Millionen Euro.

Endo kam in der laufenden Zweitliga-Saison 13-mal für die Schwaben zum Einsatz. Der 27-Jährige ist in Stuttgart seit dem 14. Spieltag gesetzt und verpasste seither keine einzige Spielminute. Dabei kann der Nationalspieler sowohl in der Abwehrkette als auch auf der Sechserposition agieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: