Endlich wieder mit der Vereinsmannschaft im Wasser: SSVE-Nationalspieler Zoran Bozic. Foto: /Herbert Rudel

Die Esslinger Wasserballer sind mit dem Bundesliga-Start beim Vorrundenturnier in Hannover zufrieden – nur nicht ganz mit den Resultaten.

Hannover - Das sind Erfahrungen, die man nur bei so einem Turnier macht. In einem Spiel, in dem es um etwas geht. Alexandros Vlantoussis jedenfalls wird diesen Sonntag vermutlich nie vergessen. Er wird sich wohl auch daran erinnern, wie deftig die 5:25-Niederlage der Wasserballer des SSV Esslingen beim Bundesliga-Vorrundenturnier gegen Spitzenteam und Gastgeber Waspo Hannover ausfiel. Für einen Torwart ist das eigentlich kein gutes Spiel. Eigentlich. Vlantoussis aber ist gerade einmal 15 Jahre alt, gilt als großes Talent – und wird später lieber an die 3. Minute der Begegnung denken: Es stand 1:0 für den Favoriten und Aleksandar Radovic schwamm zum Strafwurf an. Vor nicht allzu langer Zeit wird Vlantoussis einigermaßen ehrfürchtig zugesehen haben, wenn Radovic im Wasser war – jetzt hielt er den Wurf des internationalen Top-Spielers aus Montenegro. Und es blieb zunächst beim 0:1 aus SSVE-Sicht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: