Zum Mannschaftsfoto geht das SSVE-Team sogar im Meer der italienischen Riviera baden, von links: Kapitän Marvin Thran, Mattia Ruggeri, Eric Fernandez Rivas, Miklos Barothy, Torhüter Boris Tepic, Emmanouil Petikis, Simon Rehm, Robin Rehm, Torhüter Florian Pirzer, Valentin Finkes, Peter Karteszi, Marko Zemun, Konstantinos Sopiadis und Oskar Rutqvist. Foto: /Bela-Sportfoto

Der SSV Esslingen startet mit einem kleineren, aber nach Meinung des Trainerduos Nossek/Rothfuß stärkeren Kader in die Saison der Wasserball-Bundesliga, in der die Mannschaft ihre Heimspiele im neuen Sportbad Stuttgart austrägt.

Mit einigen weitreichenden Neuerungen und etlichen Konstanten starten die Bundesliga-Wasserballer des SSV Esslingen an diesem Samstag (16 Uhr) mit dem Spiel beim ASC Duisburg in die Saison. Einiges davon, wie den Umzug ins Sportbad Stuttgart als Heimspielstätte oder den dann doch nicht geänderten Modus, konnten die Esslinger nicht beeinflussen. Was die sportlichen Voraussetzungen betrifft, haben sie aber daran gearbeitet, gut aufgestellt zu sein.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: