Polens Ex-Premier Donald Tusk rief jetzt offiziell zum Boykott der anstehenden Wahlen auf. Foto: dpa/Piotr Polak

Soll Polen die anstehenden Wahlen verschieben? Die Situation im Land bleibt so oder so verfahren, findet Ulrich Krökel.

Warschau - Die deutsche Politik wird oft Konsensdemokratie verunglimpft. Oft würden klare Vorgaben auf dem Altar der (faulen) Kompromisssuche geopfert. Wer damit unzufrieden ist, sollte nach Polen schauen. Dort führen die Parteien in der Coronakrise vor, wie Konfrontationsdemokratie funktioniert. Im Streit um die Präsidentschaftswahl beschimpfen sich die Lager und werfen sich gegenseitig vor, die Verfassung mit Füßen zu treten.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar