Die Tat geschah in einer S-Bahn der Linie S1. (Symbolbild) Foto: Leif Piechowski /PPfotodesignJunge Frau unsittlich berührt – Polizei sucht Zeugen

Ein bislang Unbekannter, der in einer Vierergruppe unterwegs war, soll am frühen Sonntagmorgen eine 23-Jährige in einer S-Bahn der Linie S1 unsittlich berührt haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart - Ein bislang Unbekannter soll in der Nacht zum Sonntag eine 23 Jahre alte Frau in einer S-Bahn der Linie S1 zwischen Österfeld und Schwabstraße in Stuttgart sexuell belästigt haben. Der mutmaßliche Täter war in einer Vierergruppe unterwegs, die anderen drei Männer beobachteten das Geschehen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten mitteilen, saß die junge Frau gegen 2.45 Uhr in der S-Bahn, in der sich nur wenige Fahrgäste befanden und die in Richtung Kirchheim/Teck fuhr, als die vier Männer an der Haltestelle Österfeld in den Zug stiegen. Einer dieser Männer soll sich direkt neben die 23-Jährige gesetzt und während der Fahrt ihren Oberschenkel unsittlich berührt sowie seinen Kopf auf ihre Schulter gelegt haben. Seine Begleiter saßen wohl in unmittelbarer Nähe und sollen den Vorfall beobachtet sowie diesen in ausländischer Sprache kommentiert haben.

Als die S-Bahn an der Haltestelle Schwabstraße hielt, flüchtete die junge Frau aus dem Zug und informierte am Folgetag die Polizei. Die Unbekannten sollen nach der Tat in der S1 Richtung Kirchheim geblieben sein. Das Opfer beschreibt den mutmaßlichen Täter wie folgt: Etwa 20 bis 25 Jahre alt mit dunklerer Hautfarbe und schwarzen Haaren. Zur Tatzeit trug er offenbar eine nach hinten gedrehte Basecap und war mit einer schwarzen Jeanshose bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/970350 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: