Der Mann soll einen 25 Jahre alten Polizisten geschlagen haben. Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger

Ein 70 Jahre alter Mann droht am Donnerstag einer Gerichtsvollzieherin in Ostfildern-Nellingen (Kreis Esslingen) Gewalt an. Anschließend flüchtet er und wird wenig später von der Polizei aufgegriffen.

Wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Bedrohung ermittelt der Polizeiposten Ostfildern seit Donnerstagvormittag gegen einen 70 Jahre alten Mann. Er war der Polizei zufolge am Morgen im Rahmen eines Vollstreckungsverfahrens von einer Gerichtsvollzieherin bei sich zuhause in Nellingen aufgesucht worden. Nachdem der Mann ihr Gewalt angedroht hatte, verständigte die Gerichtsvollzieherin die Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung entdeckte den 70-Jährigen, der zwischenzeitlich zu Fuß geflüchtet war, kurz vor neun Uhr in der Uhlandstraße.

Als er von der Polizei kontrolliert werden sollte, habe er einen 25 Jahre alten Polizeibeamten beim Aussteigen aus dem Streifenwagen unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Sowohl der 70-Jährige als auch der Polizist seien im Gerangel gestürzt. Anschließend wurde der Mann festgenommen.

Sowohl der der Polizist als auch der 70 Jahre alte Mann seien verletzt worden. Während der Polizeibeamte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen haben könne und ärztlich behandelt werden musste, habe der nach ersten Erkenntnissen leicht verletzte 70-Jährige eine ärztliche Behandlung abgelehnt. Er wird nun angezeigt.