Ein Mann hat sich im Münsterland vor Schülern nackt gezeigt. Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Im Münsterland hat sich ein Mann in die digitale Schulstunde einer fünften Klasse eingewählt. Dabei zeigte sich der Unbekannte nackt. Die dortige Schulleitung fordert nun eine bessere Verschlüsselung.

Telgte - In Nordrhein-Westfalen hat sich ein unbekannter Mann in eine digitale Schulstunde eingewählt und sich Fünftklässlern nackt gezeigt. Der Vorfall ereignete sich im münsterländischen Telgte, wie das Onlineportal der Bielefelder „Neuen Westfälischen“ am Montag berichtete. Die Schüler seien zu dem Zeitpunkt allein in der Videokonferenz gewesen.

Dem Zeitungsbericht zufolge warnten die Teilnehmer der Videokonferenz ihre Mitschüler. Die Schulleitung habe nach dem Vorfall das Lehrerkollegium informiert und darauf hingewiesen, wie Sitzungen künftig besser verschlüsselt werden könnten. In den vergangenen Wochen gab es bundesweit immer wieder Störungen digitaler Schulstunden, oftmals auch durch ältere Schüler.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: