Vier Fahrzeuge wurden von der Polizei gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Ein Hochzeitskorso mit 10 Fahrzeugen hat am Samstagnachmittag für Chaos auf der B 313 bei Nürtingen (Kreis Esslingen) gesorgt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei wurde am Samstagnachmittag alarmiert, nachdem ein Autokorso auf der B 313 auf Höhe Oberensinger Straße die Fahrbahn in Richtung Plochingen versperrt und den nachfolgenden Verkehr dadurch mehrfach ausgebremst haben soll.

Nach Angaben der Polizei waren etwa zehn Fahrzeuge gegen 15.30 Uhr auf der B 313 in Fahrtrichtung Plochingen unterwegs und sollen auf beiden Fahrspuren fahrend mehrfach bis auf etwa 30 km/h abgebremst und dann wieder stark beschleunigt haben, wodurch mehrere Verkehrsteilnehmer ausgebremst wurden.

Mit Schreckschusswaffe aus Auto geschossen

Weiterhin soll laut Polizei aus mindestens einem Fahrzeug des Autokorsos offenbar mit einer Schreckschusspistole geschossen worden sein. Der Hochzeitskorso fuhr dann an der Anschlussstelle Wendlingen auf die A8 in Richtung Stuttgart auf. Hier verteilten sich die Fahrzeuge wiederum auf alle drei Fahrstreifen und verhinderten so, dass andere Verkehrsteilnehmer überholen konnten.

Die Polizei sucht Zeugen

Vier Fahrzeuge des Autokorsos wurden im Bereich der Anschlussstelle Stuttgart-Plieningen gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Das Polizeirevier Nürtingen bittet Zeugen und insbesondere Fahrzeugführer, die durch den Konvoi behindert oder gefährdet wurden, sich unter Telefon 07022/9224-0 zu melden.