Landeschef Michael Theurer hält nichts davon, die AfD aus Talkrunden auszuschließen. Foto: dpa/Stefan Puchner

Die Liberalen wollen mit dem Thema Migration in den Kommunalwahlkampf gehen – und nehmen es dabei vor allem mit einem Gegner auf. Ob die Rechnung von Landeschef Theurer aufgeht?

Die Liberalen im Land wollen die Migrationspolitik zum zentralen Thema beim Kommunalwahlkampf machen und der AfD damit die Stirn bieten. „Wer möchte, dass die AfD sich wieder reduziert, der muss insbesondere bei der Migrationspolitik ansetzen“, sagte der Fraktionschef im Landtag, Hans-Ulrich Rülke am Donnerstag vor dem Landesparteitag. Der baden-württembergische FDP-Landeschef Michael Theurer sagte: „Wir suchen die inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD – das ist auch dringend notwendig.“ Er sprach sich dagegen aus, Vertreter der AfD bei Talkrunden auszuladen.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.