Der VfB gewann das Hinspiel gegen den KSC mit 3:0 und feierte anschließend mit seinen Fans. Nun findet das baden-württembergische Derby vor einer Geisterkulisse statt. Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart hat bisher viele Wünsche offen gelassen. Jetzt brechen im Karlsruher Wildpark die Wochen der Klarheit an – und beim Fußball-Zweitligisten gibt es vier Gründe für ein gutes Ende.

Stuttgart - Vier Spiele noch, dann kann für den VfB Stuttgart alles vorbei sein. Es sind also die Wochen der Klarheit, die für den Fußball-Zweitligisten anbrechen – mit dem Derby an diesem Sonntag (13.30 Uhr) beim Karlsruher SC. Durch einen Sieg beim badischen Rivalen erhofft sich der VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo noch einmal einen Impuls für die dann verbleibenden Begegnungen – vier zusätzliche Gründe, die dem VfB Mut machen können, um eine schwierige Saison erfolgreich zu Ende zu bringen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar