Der 44. und der 45. Präsident der USA unter sich. Barack Obama und Donald Trump begrüßen sich bei der Amtseinführung Trumps. Foto: dpa/Saul Loeb

Im November wird in den USA ein neuer Präsident gewählt. Die aktuellen Bewerber Trump und Biden haben einige namhafte Vorgänger. In unserer Galerie zeigen wir Ihnen alle US-Präsidenten des 20. und 21. Jahrhunderts.

Stuttgart - Die Bürger der USA wählen am 3. November ihren Präsidenten. Bekanntlich stehen der amtierende Amtsinhaber Donald Trump, sowie der Demokrat Joe Biden zur Wahl. Letzterer könnte zum 46. und gleichzeitig bei Amtsantritt ältesten Präsidenten der Geschichte werden. Diesen Rekord hält bisher sein derzeitiger Konkurrent Trump.

Wer auch immer am 3. November gewählt wird, er reiht sich in eine Reihe an namhaften Vorgängern ein. Seit 1900 sind 21 verschiedene US-Präsidenten im Amt gewesen, Trump miteingerechnet. Dass die Zahl so groß ist, hängt auch damit zusammen, dass das Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten von Amerika nur für zwei Amtsperioden vereidigt werden darf. Lediglich Franklin D. Roosevelt blieb wegen des Zweiten Weltkriegs länger im Amt und regierte bis zu seinem Tod zwölf Jahre lang. Anschließend wurde das bis dahin informale Prinzip der zwei Amtszeiten zum offiziellen Gesetz.

Herausforderungen, Rücktritt und Todesfälle

Zwei Weltkriege, der Kalte Krieg und mehrere Weltwirtschaftskrisen sind nur einige der Herausforderungen, mit denen sich die US-Präsidenten in 120 Jahren konfrontiert sahen. Natürlich gab es auch einige Skandale, wie zum Beispiel die Watergate-Affäre, wegen der Richard Nixon als bisher einziger US-Präsident zurücktreten musste. Er war allerdings nicht der einzige, der seine Amtszeit nicht erfüllen konnte. Seit 1900 starben vier Präsidenten während ihrer Zeit im Weißen Haus. Darunter auch John F. Kennedy, der im November 1963 in Dallas erschossen wurde.

Alle 21 US-amerikanischen Präsidenten seit 1900 können Sie sich in unserer Bildergalerie noch einmal ansehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: