An der täglichen Dosis Asthma-Spray kommt man als Betroffener kaum vorbei. Gerade bei Kindern erfordert das viel Disziplin. Foto: Adobe Stock/Pixel-Shot

Asthma ist unheilbar, aber mittlerweile gut behandelbar. Warum manche Menschen ein Leben lang damit zu kämpfen haben, warum der Kuhstall vor einer Erkrankung schützt und welche Alternativen es zu Cortisonsprays gibt – eine Expertin im Interview.

Stuttgart - Mit einer Quote von sechs bis zehn Prozent ist Asthma bronchiale die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. In etwa jedem zweiten Fall streckt sich ihr Verlauf bis ins Erwachsenenalter. Doch wovon hängt das ab? Und was kann man tun, wenn die Erkrankung chronisch geworden ist? Professorin Erika von Mutius, Leiterin der Asthma- und Allergieambulanz am Haunerschen Kinderhospital in München, gibt Antworten im Interview.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar