4,3 Millionen Blitze hat es in diesem Sommer in Deutschland gegeben. Foto: dpa - dpa

Im Kreis Esslingen soll es am Pfingstmontag ab 16 Uhr kräftige Gewitter und schwere Sturmböen geben, warnt der Deutsche Wetterdienst.

Stuttgart (dpa/lsw) Gewitter mit Windböen und heftigem Starkregen - in Teilen des Südwestens drohen am Pfingstmontag noch Unwetter. Ab dem Nachmittag entwickeln sich im Kreis Esslingen kräftige und organisierte Gewitter. Sie werden begleitet von heftigem Starkregen zwischen 25 und 40, lokal auch um 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie schweren Sturmböen bis 100 km/h. Einzelne orkanartige Böen bis 110 km/h können auftreten. Die Gewittertätigkeit hält zum Teil bis in die Nacht zum Dienstag hinein an.

Bis in die Nacht zum Dienstag können vor allem im Nordosten von Baden-Württemberg zwischen 25 und 40 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Örtlich seien in einer Stunde auch bis zu 50 Liter pro Quadratmeter möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Die Meteorologen erwarten zudem Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 90 Kilometern pro Stunde. Den Experten zufolge seien aber auch einzelne orkanartige Böen bis 110 Stundenkilometer und Hagel nicht ausgeschlossen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: