VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (links) mit Wataru Endo. Foto: VfB - VfB

Der 26 Jahre alte Japaner soll nach starken Leistungen über seine Leihe hinaus gehalten werden. Sportdirektor Sven Mislintat spricht von einer günstigen Ausstiegsklausel.

Stuttgart (dpa/lsw)Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart wird laut dem Sportdirektor Sven Mislintat den japanischen Defensivspieler Wataru Endo verpflichten. «Natürlich lassen wir uns das nicht entgehen», sagte Mislintat am Samstag im Anschluss an das Heimspiel gegen Erzgebirge Aue (3:0). Endo war zu Saisonbeginn vom belgischen Erstligisten VV St. Truiden ausgeliehen worden. Die Kaufoption sei mit 1,7 Millionen Euro relativ niedrig, sagte Mislintat. «Das ist stemmbar», sagte er. Endo fühle sich auch wohl beim VfB.

In den nächsten Tagen solle die Verpflichtung offiziell kommuniziert werden. «Wir werden das sauber mit St. Truiden besprechen, aber wir haben da komplett das Heft des Handelns in der Hand», sagte Mislintat.

Der 26-Jährige kann in der Defensive felxibel eingesetzt werden. Gegen Aue spielte er in der Innenverteidigung. Endo sei ruhig und aufgeräumt, «als Spieler und Person unheimlich wertvoll», sagte Mislintat. Der Japaner sei Anker und Fixpunkt im System. «Ein stiller Leader», lobte der Sportdirektor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: