Einen Schritt zu spät: Der VfB mit Torschütze Sasa Kalajdzic (rechts) muss sich Borussia Dortmund um Verteidiger Mats Hummels nur ganz knapp geschlagen geben. Foto: Baumann

Nach der 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund hat VfB-Sportdirektor Sven Mislinat für den Rest der Saison einen ganz besonderen Wettbewerb ausgerufen. Auch das Ziel für die neue Saison steht bereits fest.

Stuttgart - Von seinen langjährigen Gewohnheiten rückt der Bundestrainer auch im neuen Zeitalter der Geisterspiele nicht ab. Noch vor dem Schlusspfiff verlässt Joachim Löw am Samstagabend die Stuttgarter Fußballarena und macht sich auf den Nachhauseweg. Die Sorge vor einem Verkehrschaos scheidet als mögliche Begründung aus – womöglich will er ja rechtzeitig zum „Aktuellen Sportstudio“ zurück in Freiburg sein. Am Spiel jedenfalls kann der vorzeitige Aufbruch nicht liegen. Denn so spannend wie unterhaltsam bleibt das Duell zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund bis zur letzten Sekunde.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar