Foto: dpa/Tom Weller

Dass sich der VfB auf dem richtigen Weg befindet, das wird bei den Stuttgartern sehr oft beschworen – auch nach dem enttäuschenden 2:2 gegen Hertha BSC. Doch lautet inzwischen die Frage: Hat die Mannschaft dabei den Ernst der Lage übersehen?

Stuttgart - Nach seinem ersten Treffer in dieser Saison, dem ein rasanter Sololauf übers halbe Spielfeld und ein beherzter Linksschuss von der Strafraumgrenze vorangegangen ist, dauert es nicht lange, bis Philipp Förster einen weiteren Mutmacher folgen lässt. Mit einem Foto seines Torjubels erfreut der Mittelfeldspieler des VfB Stuttgart seine Gefolgschaft in den sozialen Netzwerken und schreibt darunter: „Unglückliches Ende, aber sind auf dem richtigen Weg.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: