Die finale Phase der Transferperiode läuft – und Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat ist entsprechend häufig am Handy. Foto: Pressefoto Baumann//Julia Rahn

Sasa Kalajdzic wird den VfB verlassen. Aus der Türkei könnte auf den letzten Drücker noch Ersatz kommen. Möglich ist aber auch, dass die Stuttgarter den Abgang mit dem vorhandenen Personal intern auffangen.

Lange haben sich die Verhandlungen gezogen, jetzt aber ist kurz vor dem Ende der Transferperiode doch noch ein Durchbruch in der Frage um die Zukunft von VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic gelungen. Nach Informationen unserer Redaktion sind sich der VfB Stuttgart und die Wolverhampton Wanderers aus der englischen Premier League so gut wie einig über einen Transfer, der bereits an diesem Dienstag inklusive Medizincheck vollends über die Bühne gehen soll.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: