Kongeniales VfB-Duo: Torschütze Sasa Kalajdzic (links) und Flankengeber Borna Sosa Foto: Baumann

Durch den 1:0-Sieg beim 1. FC Köln hat der VfB Stuttgart einen großen Schritt Richtung Klassenverbleib gemacht. Ganz ungetrübt ist die Freude dennoch nicht, denn es stellt sich die Frage: Droht der Abschied von Sportdirektor Sven Mislintat?

Stuttgart - Auf der der Tribüne erlebte Sasa Kalajdzic nach seiner Auswechslung die zerfahrene Schlussphase, musste ein paar bange Momente überstehen – dann war das Spiel vorbei und der Stürmer des VfB Stuttgart endlich erlöst. Beide Fäuste ballte der Zwei-Meter-Mann, nachdem er es zuvor gewesen war, der den entscheidenden Treffer zum 1:0-Erfolg beim 1. FC Köln erzielt hatte. „Das tut sehr gut“, sagte Kalajdzic, „dieser Sieg ist wichtig für die Mannschaft und die Seele.“

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar