VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo leistet Überzeugungsarbeit beim Thema Impfen. Foto: Baumann/Alexander Keppler

Die Sportliche Leitung des VfB Stuttgart setzt vor Saisonbeginn noch einmal alles daran, die Impfgegner innerhalb der Mannschaft zu bekehren. Doch was passiert mit jenen, die sich auch weiterhin nicht impfen lassen wollen?

Stuttgart - Bevor das bis dahin gut gehütete Coronageheimnis gelüftet wird, holt Pellegrino Matarazzo erst einmal weit aus. Ausführlich widmet sich der Trainer des VfB Stuttgart am Donnerstagmittag der langen Liste fehlender Spieler und erörtert detailliert die Heilungsprozesse und Rückkehrprognosen von Rekonvaleszenten wie Orel Mangala („Die Belastung wird weiterhin gesteigert“), Chris Führich („Eine Frage des Vertrauens, wann er wieder einsteigen kann“) oder Silas Katompa Mvumpa („Er ist auf einem sehr guten Weg“).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: