Der VfB Stuttgart trifft in dieser Saison im Schnitt zweimal pro Spiel. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler

Mit 30 erzielten Toren stellt der VfB Stuttgart eine der stärksten Offensiven der Bundesliga. Wir zeigen, wie viele Punkte jedes dieser Tore wert war – und wo die Schwaben damit im ligaweiten Vergleich stehen.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart begeistert seine Fans in der aktuellen Spielzeit mit attraktivem Offensivfußball. Die Schwaben erzielten unter anderem gegen Augsburg vier und gegen Dortmund fünf Treffer. Damit hat das Team nach 15 Spieltagen bereits 30-mal eingenetzt. Nur vier Teams schossen ebenso viele oder mehr Tore.

Lesen Sie hier: Unser Newsblog zum VfB Stuttgart

Ein Garant für viele Punkte sind Tore allerdings nicht immer: Beispielsweise erzielte der VfB Stuttgart bei der TSG Hoffenheim gleich drei Treffer, holte aber trotzdem nur einen Punkt. Ohnehin stehen die Schwaben in der Kategorie „Punkte pro Tor“ im hinteren Tabellenmittelfeld. Die Statistik zeigt, wie effizient die Vereine der Fußball-Bundesliga mit ihren Toren umgehen – und wie viele Punkte ein Treffer wert ist. Allerdings gilt es zu beachten, dass diese Statistik auch Schützenfeste wie etwa in Dortmund oder Augsburg quasi „bestraft“.

In unserer Bildergalerie sehen Sie, welchen Platz der VfB Stuttgart im ligaweiten Vergleich erreicht. Auch der Spitzenreiter in der Statistik „Punkte pro Tor“ ist durchaus überraschend. Klicken Sie sich durch!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: