Mats Hummels gegen Sasa Kalajdzic. Foto: Eibner-Pressefoto/ Michael Weber/Weber/ Eibner-Pressefoto

In der Heimpartie setzte sich der BVB am Samstagabend mit 3:2 (0:1) beim VfB Stuttgart durch. Bei noch sechs ausstehenden Partien in der Fußball-Bundesliga bleibt der BVB damit sieben Zähler hinter dem Tabellenvierten Eintracht Frankfurt.

Stuttgart - Borussia Dortmund hat seine minimale Chance auf die erneute Qualifikation für die Champions League gewahrt. Der Revierclub setzte sich am Samstagabend mit 3:2 (0:1) beim VfB Stuttgart durch. Bei noch sechs ausstehenden Partien in der Fußball-Bundesliga bleibt der BVB damit sieben Zähler hinter dem Tabellenvierten Eintracht Frankfurt. Jude Bellingham (47. Minute), Marco Reus (52.) und Ansgar Knauff (80.) trafen für Dortmund. Sasa Kalajdzic (17.) und Daniel Didavi (78.) erzielten die Tore für Aufsteiger Stuttgart, der weiter hinter den Europapokal-Rängen liegt.

Hier können Sie unseren Liveticker nachlesen

Der BVB feierte damit eine erfolgreiche Generalprobe für das Viertelfinal-Rückspiel in der Königsklasse gegen Manchester City am Mittwoch. Das erste Duell hatte der BVB auswärts mit 1:2 verloren.

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen in unserem VfB-Newsblog!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: