Foto: dpa - dpa

Ab 15.30 müssen VfB-Fans einmal mehr zittern. Wie wird das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg ausgehen?

Stuttgart (dpa/lsw) - Der VfB Stuttgart steht im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) unter Zugzwang und muss gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf unbedingt gewinnen. Bei einer Niederlage schmilzt der Vorsprung auf den Tabellenvorletzten der Fußball-Bundesliga auf einen Zähler. Stuttgart steht derzeit auf Relegationsrang 16 in der Tabelle. In der ausverkauften Mercedes-Benz Arena muss der VfB auf die verletzten Mittelfeldspieler Christian Gentner und Gonzalo Castro verzichten. Santiago Ascacíbar ist nach seiner Sperre dagegen wieder dabei.

Beim 2:0 im Hinspiel feierte VfB-Trainer Weinzierl im vierten Spiel den ersten Sieg und die ersten Tore mit den Schwaben. Dem FCN gelangen in Stuttgart mit acht Auswärtssiegen die meisten gegen einen Bundesligisten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: