Der BFC Dynamo gewinnt den Berliner Landespokal – und spielt nun im DFP-Pokal gegen den VfB. Foto: imago images/hias Koch

Der VfB tritt im DFB-Pokal am Samstag (15.30 Uhr) beim BFC Dynamo Berlin an. Hendrik Herzog hat für beide Clubs gespielt. Es war eine Karriere in zwei verschiedenen Fußballwelten.

Stuttgart - Wenn der VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr) im altehrwürdigen Sportforum in Berlin-Hohenschönhausen in der ersten Runde des DFB-Pokals beim BFC Dynamo Berlin antritt, dann hat Hendrik Herzog anderes im Sinn als einen Stadionbesuch im Osten der Stadt. Schließlich ist der ehemalige Innenverteidiger und siebenmalige DDR-Nationalspieler seit 2007 als Zeugwart beim Bundesligisten Hertha BSC im Dienst. Da gilt es, rechtzeitig die Sachen zu packen – denn die Alte Dame muss am Sonntag in Runde eins beim SV Meppen ran.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: