Mission erfüllt: Mario Gomez (li.) belohnt sich in seinem letzten Spiel für den VfB mit einem Treffer, Darko Churlinov jubelt mit Foto: Bauman/Alexander Kepp/ler

Perfekt: Der VfB Stuttgart kehrt nach einem Jahr in der Zweitklassigkeit in die Fußball-Bundesliga zurück – mit ihm die Stadt und die Region.

Stuttgart - Fans des VfB Stuttgart müssten eigentlich immun sein gegen psychische Folter. Die vergangenen Jahre waren ein Härtetest für die emotionalen Bindungskräfte zwischen Club und Glaubensgemeinde. Nun werden alle belohnt, die das weiß-rote Fähnlein der Hoffnung nie eingerollt haben: Der VfB Stuttgart kehrt zurück in die Beletage des deutschen Fußballs. Und mit ihm eine Stadt und ihre Region. Wenn es stimmt, dass sich Wohlfühl- und Standortfaktor einer der stärksten Wirtschaftsräume Europas auch nach der Klassenzugehörigkeit der örtlichen Rasenfachangestellten richten, dann ist der Aufstieg eine rosa-rot gefärbte Nachricht in einer grauen Zeit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen