Symbolbild Foto: Symbolbild: dpa - Symbolbild: dpa

In Stuttgart kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Handgemenge zwischen zwei Gruppen. Dabei erlitten zwei junge Männer Stichverletzungen.

Stuttgart (pol)Am Freitag kam es gegen 23.30 Uhr im Bereich Untere Königstraße aus bislang unbekannten Gründen zu Streitigkeiten zwischen einer rund 15-köpfigen Gruppe sowie einer rund 10-köpfigen Gruppe junger Männer. Bei der Auseinandersetzung wurden laut Polizeisprecher ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger aus der erstgenannten Gruppe durch mehrere Stichverletzungen schwer verletzt. Beide Personen wurden zur ärztlichen Versorgung stationär in verschiedenen Kliniken aufgenommen. Der 17-Jährige befindet sich weiterhin in einem kritischen Gesundheitszustand. Im Rahmen der Fahndung konnte ein tatverdächtiger 17-Jähriger vorläufig festgenommen werden. Er wird mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart heute dem Haftrichtervorgeführt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen für die Auseinandersetzung und zu den flüchtigen Mittätern dauern an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer: +4971189905778 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: