Die Polizei nahm den Verdächtigen unverzüglich fest. Foto: dpa/Oliver Berg

Ein 20 Jahre alter Mann hat am Donnerstagnachmittag einem schlafenden 23-Jährigen unvermittelt mehrmals mit einer Hantelstange auf den Kopf geschlagen. Er wurde kurz darauf in einer Flüchtlingsunterkunft in Esslingen-Zell festgenommen.

Esslingen - Am Donnerstagnachmittag gab es auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in der Robert-Koch-Straße in Esslingen-Zell ein versuchtes Tötungsdelikt. Ein 20-jähriger Mann wurde unter dringendem Tatverdacht vorläufig festgenommen.

Ein 23-jähriger Bewohner lag um 14.45 Uhr schlafend auf einer Wiese auf dem Areal der Flüchtlingsunterkunft. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 20 Jahre alte Tatverdächtige, der ebenfalls dort untergebracht ist, unvermittelt mit einer Kurzhantelstange mehrmals auf den Kopf des Schlafenden eingeschlagen haben. Hinzueilende Zeugen kamen dem Angegriffenen zu Hilfe. Der mutmaßliche Täter konnte kurze Zeit später von der Polizei widerstandslos am Tatort festgenommen werden.

Der 23-Jährige musste vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Der festgenommene somalische Tatverdächtige soll im Laufe des Freitags einem Haftrichter vorgeführt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: